Stationäre Funkenspektrometer

Nahtlose Qualitätskontrolle ist für jede Art der Metallverarbeitung unerlässlich. Dazu gehört die Analyse von unerwünschten Elementen in Schrottmetall, die Wareneingangskontrolle, die Prozesskontrolle bei der Schmelze und die finale Qualitätskontrolle beim Warenausgang.

Die optische Emissionsspektroskopie, kurz OES, ist eine bewährte und weit verbreitete Analysetechnik zur Bestimmung der elementaren Zusammensetzung einer Vielzahl von Metallen.

Unsere stationären Funkenspektrometer bieten mit modernster CMOS- und CCD-Technologie ein Höchstmaß an Genauigkeit und Präzision der analytischen Ergebnisse. Sie analysieren kritische Spuren- und Impfelemente mit niedrigen Nachweisgrenzen. Ein leistungsstarkes und dennoch einfach zu bedienendes Softwarepaket deckt nahezu jede Anwendung ab.

Kontaktieren Sie uns

FOUNDRY-MASTER Smart

Dieses Funkenspektrometer bietet hohe Leistungsfähigkeit für kleine Budgets. Es ist für kleinere Gießereien und Metallverarbeiter geeignet, die keine niedrigen Nachweisgrenzen benötigen. Größere Gießereien und Stahlwerke können es als schnelles und zuverlässiges Backup einsetzen.

Mehr erfahren

FM EXPERT

Der FM EXPERT ist für alle Unternehmen ideal, die den Stickstoffgehalt genau überwachen müssen. Er ist auch ein idealer Backup-Analysator für größere Gießereien und Stahlwerke.

Mehr erfahren

FOUNDRY-MASTER PRO2

Der FOUNDRY-MASTER Pro2 bietet hohe analytische Leistung. Mit niedrigen Nachweisgrenzen ist dies die optimale Lösung für mittlere bis große Gießereien, die exakte chemische Zusammensetzung ihrer Produkte bestimmen müssen.

Mehr erfahren

OE750

Der bahnbrechende OE750 geht noch einen Schritt weiter: Mit noch höherer Auflösung und noch niedrigeren Nachweisgrenzen deckt er alle Elemente für eine vollständige Metallanalyse ab. Er ist genauso leistungsfähig wie größere und deutlich teurere Spektrometer

Mehr erfahren

Geräte vergleichen


         
 

FOUNDRY-MASTER 
Smart

FM EXPERT

FOUNDRY-MASTER Pro2

NEU: OE750

Erweiterung der Kalibration möglich
Analyse von niedrigstem Kohlenstoffgehalt
Identifizierung von Duplexstählen anhand des Stickstoffgehalts
Bestimmung von Stickstoff in niedrig legierten Stählen
Hoher Probendurchsatz
Analyse von komplexen Formen (Drähte, Kleinteile, gebogene Oberflächen…)
Produktion: Qualitätssicherung / -kontrolle
Schmelzprozesskontrolle ★☆☆ ★★☆ ★★★ ★★★
Niedrige Nachweisgrenzen bei Spurenlementen und unerwünschten Elementen ★☆☆ ★☆☆ ★★★ ★★★
Bestimmung von löslichem und unlöslichem Aluminiumgehalt in niedrig legiertem Stahl
Tischgerät
Stationäres Laborgerät
Optische Transparenz durch Argonspülung Argonspülung Mittlerer Systemdruck 
(Vakuum/Argonspülung- Kombi)
Mittlerer Systemdruck 
(Vakuum/Argonspülung- Kombi)

Fehlen Werkstoffdaten? Finden Sie sie in wenigen einfachen Schritten

Die GRADE Database ist die umfangreichste verfügbare Metalldatenbank. Sie ist bereits auf allen optischen Emissionsspektrometern (OES) von Hitachi High-Tech vorinstalliert. Sie enthält mehr als 15 Mio. Daten von über 350.000 Metallwerkstoffen aus 74 Ländern und Standards. Erweitern Sie Ihre Gerätedatenbank mit wenigen Klicks, so vermeiden Sie zeitaufwändige Recherchen in Normen und Werkstoffkatalogen. Mit ein paar wenigen, leicht verständlichen Schritten können Sie

Kostenlos 60 Tage testen Update für Ihr bestehendes Instrument

Hauptanwendungen

Sekundäre Metallproduktion

Schmelzprozesskontrolle, Qualitätskontrolle des Warenein- und -ausgangs

Stahlwerke (EAF, BOF)

Analyse von Schmelze, Schlacke und Guss

PMI

Chemische Materialanalyse für positive Materialidentifikation (PMI)


Fertigung

Qualitätskontrolle des Warenein- und -ausgangs

Recycling

Überprüft die Abwesenheit von unerwünschten Fremdelemente

Metallhandel

Qualitätskontrolle des Warenein- und -ausgangs

Warum sollten Sie die stationären OES von Hitachi High-Tech wählen?

Genaue und präzise Materialidentifikation

  • Analyse der meisten Metalle und ihrer Legierungen sowie praktisch aller relevanten Elemente, sogar kritische Spuren- und Impfelemente mit niedrigen Nachweisgrenzen
  • Sehr weites Elementspektrum, deckt nahezu alle relevanten Elemente ab (teilweise inklusive Stickstoff in Duplexstahl)
  • Modifizierbare Kalibration
  • Hochauflösende Multi-CCD oder Multi-CMOS-Optik (FOUNDRY-MASTER Pro2) zur maximalen Spektrallinientrennung
  • Integrierte umfangreiche Werkstoffdatenbank für schnelle und einfache Werkstoffsortierung

Robuste und zuverlässige Technologie

  • Sehr kurze Anlauf- und Messzeit
  • Funkenstand von drei Seiten zugänglich, passend für Proben mit komplexen und irregulären Formen
  • Ergebnisse auf Knopfdruck: Konzentration, Werkstoff-ID, Intensitäten, statistische Daten
  • Hervorragende Langzeitstabilität durch ständige Peak-Überwachung
  • Optisches Vakuumsystem: Stabilität, keine Peak-Verlagerung durch Luftdruckveränderungen

ExTOPE Connect

Verbessern Sie die Effizienz Ihrer Betriebsabläufe mit modernem Datenmanagement

ExTOPE Connect ist ein fortschrittliches Datenverwaltungs- und -speichersystem, mit dem Sie Ihre Messergebnisse sicher speichern und sofort teilen können. Sie haben von jedem Computer Zugriff auf die Daten in Echtzeit. Egal ob im Außeneinsatz oder in der Produktion - erhöhen Sie die Effizienz Ihres Hitachi High-Tech Geräts.

Mehr erfahren

Das sagen unsere Kunden

Köster und Co. GmbH: “Wir haben uns für das FM EXPERT als kostengünstige Lösung für die Stickstoffanalyse entschieden.”

Charge Correction 

Diese optionale Software berechnet automatisch die Materialzugaben für die korrekte Schmelze. So sind Sie unabhängig von der Erfahrung des Bedieners und die Chargenkorrekturen ist deutlich schneller. Die Software berechnet zudem die kostengünstigste Variante. Dabei berücksichtigt sie nicht nur die Materialien, sondern auch die Ofenkapazität.

Für mehr Informationen lesen Sie unsere Blogs Automatisiere Chargenkorrektur mit OES-Technologie und Chargenkorrektur leicht gemacht.

Statistische Prozesslenkung (SPC)

Mit der optionalen SPC können Sie Ihre Prozesse einfach überwachen. Sie zeigt sofort an, wenn sich die Schmelze, der Prozess oder das Messgeräte außerhalb der Toleranzen befinden. Sie können für jedes Element Grenzwerte vorgeben, sie im Zeitverlauf visuell darstellen und rechtzeitig auf Fehler reagieren, um Fehlproduktionen und Nachbearbeitungen zu vermeiden. Für Kunden und bei Audits ist die Rückverfolgbarkeit der Messwerte sehr nützlich.

Quellen

Prozesskontrolle bei Gusseisen mit OES

Zum Leitfaden

Metallanalyse - 5 Herausforderungen in der Zukunft

Zum Leitfaden

Prozesskontrolle für Nichteisenmetalle mit OES

Zum Leitfaden

LIBS, RFA oder OES – die richtige Wahl der Technologie

Zum Leitfaden

Materialanalyse in der Automobilindustrie

Zum Leitfaden

Suche nach den wahren Werten                                  

Zum Leitfaden

Blogs

Blog: Was bedeutet optische Emissionsspektrometrie(OES)?

Zum Blog

Blog: Präzise Analyse von Duplex-Stählen

Zum Blog

Verständnis von Metall-Standards mit einer Werkstoffdatenbank

Zum Blog

Blog: Brennflecke richtig interpretieren

Zum Blog

Blog: Das Geheimnis einer perfekten Kohlenstoffanalyse mit OES

Zum Blog

Blog: Chargenkorrektur leicht gemacht

Zum Blog

Blog: Die Auswirkungen von Bor auf C-Stahl

Zum Blog

Blog: Analysemethoden in der Elektrostahlherstellung

Zum Blog