Leitfaden: Funkenspektroskopie – die beste Wahl für die Qualitätskontrolle beim Metallspritzguss

Leitfaden herunterladen

See More

Das Metallspritzgießen (MIM) ist eine Technik, die seit den 1970er Jahren weit verbreitet ist. Beim Metallspritzgießen werden Teile durch Verschmelzen von Metallpulver hergestellt, wodurch sehr dichte und komplexe Formen mit wenig Abfall entstehen. Seine Beliebtheit beruht auf der Fähigkeit, sehr stabile und komplizierte Teile herzustellen, die ideal für Hochleistungsanwendungen wie künstliche Gelenke, Zahnimplantate und Komponenten von Düsentriebwerken sind.

Wie bei allen anderen Fertigungsverfahren ist eine Qualitätskontrolle unerlässlich, um sicherzustellen, dass Sie weiterhin hochwertige Teile produzieren. Beim Metallspritzgießen wirkt sich die Zusammensetzung des Metallpulvers, das zum Formen der Teile verwendet wird, direkt auf die Zusammensetzung und Leistung der fertigen Teile aus. OES oder auch Funkenspektroskopie ist ein hochsensibles Verfahren, das für die anspruchsvollsten Anwendungen bevorzugt wird, bei denen es auf Genauigkeit ankommt. Lesen Sie den Leitfaden unserer OES-Experten, um mehr darüber zu erfahren, wie ein Funkenspektrometer in Ihrem MIM-Prozess eingesetzt werden kann..

Inhalt:

  • Warum sind Zertifizierung und chemische Analyse für MIM so wichtig?
  • Wie funktioniert OES und warum ist sie für sensible Anwendungen geeinet?
  • Anwendung von OES bei MIM
  • Anforderungen an das Funkenspektrometer
  • Beispielmessungen von MIM-Proben
  • Testanalyse Ihrer Proben

Geben Sie Ihre Daten ein, um den Leitfaden herunterzuladen