Wie haben meine Top-5 Vorhersagen für 2020 über die Metallanalyse abgeschnitten?

Vor einem Jahr habe ich fünf Vorhersagen über Entwicklungen gemacht, die die Metallanalyse im Jahr 2020 verändern würden. Aber 2020 stellte sich als ein Jahr wie kein anderes heraus. Hatte ich also recht?

Wie Sie sehen werden, haben sich trotz der enormen Turbulenzen, die dieses Jahr verursacht hat, viele der größeren industriellen Trends fortgesetzt und einige haben sich sogar beschleunigt.

Wie haben meine Top-5 Vorhersagen für 2020 über die Metallanalyse abgeschnitten?

 

Wenn Sie mehr über eines der Themen erfahren möchten, klicken Sie auf die nachstehenden Links, um unsere neuesten Leitfäden zu den Trends und Lösungen zu sehen, zu hören oder zu lesen, die die Materialanalyse bei Metallen heute vorantreiben:

1. Die Qualitätskontrolle von Metallen steht weiterhin ganz oben auf der Tagesordnung

Ich glaube nicht, dass die Qualitätskontrolle jemals von der Tagesordnung verschwinden wird. Stattdessen wird sie neue Formen annehmen, wenn neue Qualitäten, Vorschriften oder Sicherheitsanforderungen eingeführt werden. Allein in diesem Jahr wurden mehr als 10.000 neue Materialien in unsere Werkstoffdatenbank GRADE Database aufgenommen.

Im Jahr 2020 sind die globalen Lieferketten jedoch in einer noch nie dagewesenen Weise gestört worden. Die Notwendigkeit, kurzfristig auf neue Lieferanten umzusteigen, stellt eine große Herausforderung für die Qualitätskontrolle und das Risikomanagement dar, mit möglichen Ausfällen in vielen kritischen Bereichen. Auf Anhieb alles richtig zu machen und kostspielige und rufschädigende Fehler zu vermeiden, ist gerade jetzt besonders wichtig, da Unternehmen versuchen, verlorene Zeit zurückzugewinnen.

2. Die Debatte, ob LIBS OES ersetzen kann

Diese Debatte ist immer noch in vollem Gange, und zwar so sehr, dass wir einen Leitfaden veröffentlicht haben: "LIBS vs. OES". Als LIBS-Hersteller glauben wir fest an das Potenzial der LIBS-Technologie in den richtigen Anwendungen, aber wenn es um die Sicherheit geht, sind wir der Meinung, dass OES immer noch das richtige Werkzeug für diese Aufgabe ist.

Unsere Experten Michael Molderings und Jordan Rose präsentieren Ihnen reale Daten von OES und LIBS Geräten mit Kohlenstoffnanalyse, um zu zeigen, dass Sie mit einem LIBS Handgerät derzeit nicht immer das Maß an Genauigkeit und Präzision erreichen, das Sie für sicherheitskritische Anwendungen benötigen. Die praktische Handhabung des LIBS führt zu einem Kompromiss mit der Analyseleistung. Wir beobachten daher, dass immer mehr Kunden zu mobilen Funkenspektrometer zurückkehren, weil es die einzige Technologie ist, die Kohlenstoff, aber auch Phosphor, Schwefel und Bor zuverlässig messen kann. Wenn es um die Sicherheit und das Leben von Menschen geht, sollten Sie nicht nur schätzen, sondern sicherstellen, dass Sie in ein Gerät investieren, das Ihnen zuverlässige und präzise Ergebnisse liefert.

Hier können Sie den Leitfaden "LIBS vs OES" herunterladen.

 

3. Die Verbreitung der LIBS-Technologie

LIBS ist noch eine relativ neue Technologie und wird noch mit Unsicherheit betrachtet. Unser Produktmanagement-Team stellt fortwährend Infomaterial zur Verfügung, damit Sie verstehen, warum LIBS die perfekte Technologie für eine effiziente PMI-Qualitätskontrolle und Sortierung im Schrottrecycling ist.

Die Wahl eines LIBS Analysegeräts anstelle eines üblichen RFA-Handgeräts kann Geld sparen und erhöht direkt die Produktivität. Und gerade in der heutigen Zeit, in der Lösungen nicht nur zuverlässig, sondern auch kosteneffizient sein müssen, könnte ein LIBS Gerät mit 3 Jahren Garantie als Standard, wie der Vulcan von Hitachi, viele Vorteile bieten.

Sehen Sie sich unser On-Demand-Webinar von unserem Global Head of Product Management, Mikko Järvikivi, zur Verwendung unseres Vulcan+ Smart LIBS-Analysators für die PMI-Qualitätskontrolle an.

 

4. Erschwingliche Funkenspektrometer mit hoher Analyseleistung

Mit immer anspruchsvolleren Spezifikationen, der Verschärfung von Vorschriften, komplexen Lieferketten und der zunehmenden Verwendung von Schrott als Basismaterial stehen Gießereien und Metallhersteller unter wachsendem Druck, Begleit- und Spurenelemente in der Schmelze und im Endprodukt zu kontrollieren. Hinzu kommt Störung der Geschäfts- und Materiallieferketten, die durch Covid-19 verursacht wurde. Die Qualitätskontrolle in der Metallherstellung in allen Prozessstufen ist wichtiger denn je.

Doch angesichts knapper Budgets müssen Unternehmen erschwingliche Lösungen finden. In der Vergangenheit mussten Unternehmen zwischen einer leistungsstarken OES-Analyse und einem Gerät wählen, das in ihrer Preisklasse lag. Der OE720 und OE750 von Hitachi machen die umfassende Metallanalyse für alle erschwinglich.

Das OE Serie bietet eine Leistung auf hohem Niveau für die tägliche Analyse und die Qualitätskontrolle, vergleichbar miit größeren und teureren Spektrometern. Ein modernes Design, CMOS-Technologie, die neueste Software, die Möglichkeit der Analyse in weiten Wellenlängenbereichen und eine hohe optische Auflösung ermöglichen Ihnen die Kontrolle von Begleit- und Spurenelementen im untersten ppm-Bereich.

Lesen Sie, warum Toan Thang Casting Co Ltd. den OE750 für die Qualitätskontrolle einsetzt.

5. Big Data wird weiterhin eine wichtige Rolle spielen

Die Unterbrechung der Lieferkette und das Arbeiten im Außeneinsatz haben mehr denn je den Bedarf an zugänglichen Daten in Unternehmen gezeigt. Mit Instrumenten, die an einem Arbeitstag Tausende von Messwerten erfassen können, ist ein effektiver Datenaustausch von verschiedenen Prozessstufen oder Standorten zu einem zentralen Punkt entscheidend, um die Entscheidungsfindung in Echtzeit zu unterstützen. Mit Big Data werden Daten auch weiterhin die treibende Quelle für die Prozesssteuerung und -optimierung sein.

Deshalb haben wir eine spezielle Software entwickelt, die es ermöglicht, Analyseergebnisse schnell und einfach in einem cloud-basierten Service zu senden, zu speichern und abzurufen. Wir haben unsere cloud-basierte Datenmanagement-Lösung ExTOPE Connect kürzlich auch auf unsere OES-Produktreihe ausgeweitet, zusätzlich zum LAB-X5000 und zu den Handgeräten, die bereits von dem Service profitiert haben.

Unsere Teams sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, wie wir dies für neue Lösungen einsetzen können. Ob Vorhersagen von Maschinenausfällen und Diagnosen, die zu rechtzeitigen Präventivmaßnahmen führen, oder die Optimierung der Produktion durch Datenerfassung. Wir arbeiten an einem Blog zum Thema QA/QC in der Metallindustrie 2021, in dem es um Globalisierung und Industrie 4.0 gehen wird - halten Sie also Ausschau danach.

 

Mein ursprünglicher Artikel war einer der beliebtesten Blog-Beiträge des Jahres 2020, und obwohl es nicht das war, was wir erwartet haben, trafen meine Vorhersagen doch zu.

Bei Hitachi arbeiten unsere Teams weiterhin daran, Sie bei der Produktivitätssteigerungen zu unterstützen, im Einklang mit betrieblicher Effizienz und hoher Leistungsfähigkeit, um sicherzustellen, dass Sie den maximalen Nutzen aus unseren RFA-, LIBS- und OES-Analysatoren ziehen.

Wenn Sie mit unseren Experten über passende Lösungen sprechen möchten, nehmen Sie noch heute Kontakt auf:

  1. Vereinbaren Sie eine 1:1 Live-Demo (online oder vor Ort bei Ihnen).
  2. Holen Sie sich ein Angebot von unserem Vertriebsteam ein.
  3. Sprechen Sie mit einem unserer Experten, um über verschiedene Lösungen zu sprechen.
Kontakt


Diesen Blog teilen

Datum: 20 May 2021

Autor: Laura Phimister, Global Marketing Communications Manager

Diesen Blog teilen

Blogs

100% Quality Control for Wire Rods with Optical Emission Spectroscopy

Qualitätskontrolle für Draht mit Funkenspektrometer

Mehr erfahren

Fallstudie: INZI Display Co. Ltd. setzt bei der Aluminiumanalyse auf den Funkenspektrometer OE750 von Hitachi

Mehr erfahren
3 ways the rock-solid handheld X-MET XRF analyzer delivers rapid ROI

Schneller ROI mit dem RFA Handgerät X-MET8000

Mehr erfahren