Hitachi Funkenspektrometer: in Deutschland entwickelt und hergestellt

Die Optische Emissionsspektrometrie (OES) ist der Goldstandard in der qualitativen Werkstoffanalyse. Im Vergleich zu anderen Analyseverfahren sind OES-Analysegeräte für niedrigste Nachweisgrenzen und das breiteste Elementensprektrum geeignet. Mit OES können Sie ppm-Werte sowohl von Bor, Phosphor, Schwefel und Stickstoff in Duplexstählen als auch Kohlenstoff nachweisen.

Diese hohe Empfindlichkeit bedeutet jedoch, dass Geräte höchstmöglichen Standards entsprechen müssen, um genaue Ergebnisse zu erzielen. Fehler innerhalb des Analysegerätes könnten Messfehler zur Folge haben.

Hitachi High-Tech bietet die hochwertigsten Analysegeräte an, die aktuell auf dem Markt erhältlich sind. Im Folgenden erläutert Steffen Zoller, unser Global Operations Director, wie wir die höchsten Standards in der Herstellung jedes OES-Analysegeräts gewährleisten.

Die Kernkompetenzen sind in unserer hauseigenen Facheinrichtung gebündelt

Unsere Analysegeräte werden an unserem spezialisierten Produktionsstandort in Uedem (70 km nördlich von Düsseldorf) entwickelt, konzipiert und produziert. Wir glauben, dass die Steuerung der Herstellung durch unsere eigenen Experten und in unserer eigenen Anlage ausschlaggebend für die kontinuierlich hohe Qualität unserer Geräte ist.

Diese enge Beziehung zwischen der Forschung und Entwicklung und der Produktion ist für ein Spezialinstrument wie ein OES-Analysegerät äußerst wichtig. So können beispielsweise alle Prozesse und Bestandteile vom leitenden Entwicklungsingenieur beobachtet und überprüft werden.

Wir haben vor kurzem unsere Fertigungsanlage und –prozesse nach Six-Sigma- und Lean Manufacturing-Methoden auf den neuesten Stand gebracht und kontrollierte Bereiche, u.a. Reinräume für Optik und Kalibrierung, eingerichtet.

Qualität beginnt bereits in der Entwicklungsphase

Wir verstehen die Anforderungen unserer Kunden an präzise OES-Analysegeräte, die den härtesten Belastungen standhalten müssen. Nach ISO 9001:2015 zertifiziert, um höchste Qualität zu gewährleisten, konzipieren unsere Entwicklungsingenieure Geräte, die dem Dauereinsatz unter schwierigen Bedingungen gewachsen sind, und somit als Arbeitspferd in Gießereien, Produktionsstätten oder auf Schrottplätzen einsatzbereit sind. Alle Bestandteile und Geräte werden im Rahmen unserer Qualitätsverfahren strengen Tests unterzogen.

Wir verwenden die besten Komponenten – und testen sie selbst

Wir sind seit langem in diesem Geschäft tätig und haben langjährige und enge Partnerschaften mit Lieferanten unseres Vertrauens aufgebaut. Dennoch nehmen wir nichts für bare Münze.

Jedes einzelne Bestandteil wird als Teil des Herstellungsverfahrens kontinuierlich und sorgfältig überprüft. Das bedeutet, dass wir eine Sichtprüfung sowie unsere eigene Qualitätssicherung und Kontrollprüfungen für inhärente Eigenschaften, wie z. B. optische Leistung, durchführen.

Qualitätskontrolle bei der Herstellung

Ein OES-Analysegerät ist ein kompliziertes Stück Technik mit zahlreichen Komponenten, vom Spektrometer im Herzen der Maschine bis zur Software, die dem Anwender zum richtigen Ergebnis verhilft.

Nach jedem Fertigungsschritt werden die montierten Bestandteile einer Qualitätskontrolle mit 170 Prüfpunkten unterzogen und nur für die nächste Stufe freigegeben, wenn sie diese bestehen. Diese Kontrolle gewährleistet nicht nur die Qualität des fertigen Analysegeräts, sondern liefert sofortiges Feedback zur Qualität unserer Produktionsverfahren und sichert die kontinuierliche Optimierung.

Kalibrierung vor Verlassen der Einrichtung

Die letzte Herstellungsphase ist die Kalibrierung. Jedes einzelnen Geräts wird mit zahlreichen zertifizierten Referenzmaterialien kalibriert sowie einer Funktionsprüfung unterzogen.

So wird sichergestellt, dass das Analysegerät optimal funktioniert und präzise, genaue Ergebnisse für eine Anzahl bekannter Proben liefert. Jedes Gerät muss diesen Test bestehen, bevor es unsere Gelände verlassen darf. Zudem wird jedes Gerät vor Ort von einem unserer Experten installiert, um sicherzustellen, dass es auch nach Transport und Lieferung ordnungsgemäß funktioniert.

Wir verfügen zudem über den Status eines zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO), ein weiteres anerkanntes Gütezeichen bei Zollkontrollen und -verfahren.

Möchten Sie unser Team in Aktion sehen?

Entdecken Sie, wie unsere Teams eine kompromisslose Qualitätskontrolle gewährleisten.

 

Dies sind die Qualitätsschritte, die unserer Meinung nach notwendig sind, um OES-Analysegeräte herzustellen, auf die sich unsere Kunden verlassen können.

Unser Produktangebot umfasst mobile und stationäre OES-Analysegeräte, die von unseren Kunden in Bereichen wie der Metallproduktion, der Qualitätssicherung und -kontrolle, der PMI-Sicherheitsinspektion und im Recycling eingesetzt werden.

Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen über Hitachi OES-Analysegeräte für Ihre eigene Anwendung zu erhalten. Hier können Sie unser OES-Angebot entdecken.

Kontaktieren Sie uns


Diesen Blog teilen

Datum: 3 March 2021

Autor: Hitachi High-Tech Analytical Science

Diesen Blog teilen

Blogs

100% Quality Control for Wire Rods with Optical Emission Spectroscopy

Qualitätskontrolle für Draht mit Funkenspektrometer

Mehr erfahren

Fallstudie: INZI Display Co. Ltd. setzt bei der Aluminiumanalyse auf den Funkenspektrometer OE750 von Hitachi

Mehr erfahren
3 ways the rock-solid handheld X-MET XRF analyzer delivers rapid ROI

Schneller ROI mit dem RFA Handgerät X-MET8000

Mehr erfahren