Applikationsbericht: Bestimmung von Aluminiumlegierungen mit OE750

Anwendung von Al Legierungen

Aluminium ist bekannt für seine geringe Dichte und die Fähigkeit, Korrosion durch das Phänomen der Passivierung zu widerstehen. Es bildet Legierungen mit zahlreichen Materialien, die weitreichende Anwendung in der Luft- und Raumfahrt-, Transport- und Bauindustrie.

Bestimmung von Aluminiumlegierungen mit OE750

 

Al-Legierungen lassen sich grundsätzlich unterteilen in Gusslegierungen und Knetlegierungen. Diese Klassen lassen sich weiter in vergütbare und naturharte Legierungen unterteilen. Den größten Einsatzbereich unter den Al-Legierungen finden Knetlegierungen, die zu etwa 85 % für Knetlegierungsprodukte wie Walzplatten, Folien und Strangpressprodukte verwendet werden. 

Al-Gusslegierungen werden aufgrund ihres niedrigen Schmelzpunktes häufig für kostengünstige Produkte eingesetzt, obwohl sie in der Regel eine geringere Zugfestigkeit als Al-Knetlegierungen aufweisen. Das wichtigste Al-Gusslegierungssystem ist Al–Si, wobei hohe Anteile an Silizium (4,0–13 %) der Legierung gute Gusseigenschaften verleihen. 

Es ist wichtig, Al-Legierungen ordnungsgemäß zu vergüten. Anderenfalls können sich die Elemente innerhalb der Legierung voneinander trennen, und dann korrodiert die Legierung von innen nach außen.

Der OE750 ist das ideale Analysegerät zur Kontrolle der Begleitelemente in Aluminium. Aluminiumgießereien, die die Automobilindustrie beliefern, müssen ihre Aluminiumschmelze auf dem höchstmöglichen Niveau analysieren. Beispielsweise dürfen die Begleitelemente P, Ca, Bi und Sb in der Legierung einen Gesamtwert von 120 ppm nicht überschreiten, da anderenfalls der Effekt durch die Zugabe anderer Elemente zur Kontrolle der Eigenschaften der Schmelze aufgehoben würde.

Erfahren Sie mehr in unserem Applikationsbericht.

Möchten Sie den OE750 in Aktion sehen?

Sehen Sie sich unsere aufgezeichnete Live-Demo und die Fragen und Antworten direkt mit unseren OES-Experten aus unserem Demolabor in Deutschland an.

Mehr über OE750


Diesen Blog teilen

Datum: 19 November 2020

Autor: Maryam BeigMohamadi, PhD, Application Scientist

Diesen Blog teilen

Blogs

100% Quality Control for Wire Rods with Optical Emission Spectroscopy

Qualitätskontrolle für Draht mit Funkenspektrometer

Mehr erfahren

Fallstudie: INZI Display Co. Ltd. setzt bei der Aluminiumanalyse auf den Funkenspektrometer OE750 von Hitachi

Mehr erfahren
3 ways the rock-solid handheld X-MET XRF analyzer delivers rapid ROI

Schneller ROI mit dem RFA Handgerät X-MET8000

Mehr erfahren