Applikationsbericht: Bestimmung von Eisenlegierungen mit OE750

Die optische Emissionsspektroskopie ist ein etabliertes Verfahren zur Elementanalyse von Metallen, das seit Jahrzehnten eingesetzt wird. Es kann als das wichtigste Verfahren zur Analyse von Metallen oder Legierungen in der Metallurgie-Branche angesehen werden. Funkenspektrometer werden für eine lückenlose Qualitätskontrolle in der Metallverarbeitung eingesetzt, beginnend mit der Analyse der Begleitelemente bei Schrottmetallen, der Kontrolle von eingehenden Materialien, der Schmelzprozesskontrolle und dem Warenausgang.

OE750 für die Analyse von Eisenlegierungen

 

Unser tägliches Leben ist ohne Eisen- und Stahlprodukte nicht mehr vorstellbar – von Gebrauchsgegenständen wie Bestecken bis hin zu Fahrzeugen, von Konstruktionen wie Gebäuden bis hin zu Brücken, von kleinen Schrauben, Nägeln usw. bis hin zu großen Stahlplatten und Konstruktionen – Stahl und Eisen sind die am häufigsten eingesetzten Metalle.

Als einer der umsatzstärksten und arbeitsmarktintensivsten Industriezweige der Welt kommt der Eisen- und Stahlindustrie eine hohe Bedeutung zu.

Der OE750 ist ideal für die Analyse von Stahl- und Eisenmaterialien. Mit seiner neuen Detektortechnologie bietet der OE750 hervorragende Leistungen bei der Metallanalyse. Es ermöglicht die Analyse von extrem kohlenstoffarmen Stählen, die Überwachung des Stickstoffgehalts in Stahl- und Eisengussprozessen und die Bestimmung anderer Spurenelemente für diese Anwendungen. Und natürlich liefert es zuverlässige Ergebnisse für die wichtigsten Legierungselemente.

Erfahren Sie mehr in unserem Applikationsbericht.




Diesen Blog teilen

Datum: 30 October 2020

Autor: Maryam BeigMohamadi, PhD, Application Scientist

Diesen Blog teilen

Blogs


Die Vorteile von Service-Wartungen

Mehr erfahren
Vorstellung der neuen NEXTA DSC Serie

Lernen Sie NEXTA DSC kennen– unsere neuesten und leistungsstärksten dynamischen Differenzkalorimeter

Mehr erfahren

Perfekte Schokolade mit dem Differenzkalorimeter DSC7000X

Mehr erfahren