Fünf Gründe, warum Sie mit dem OE750 keine Kompromisse eingehen müssen

Hochwertige Metallanalyse auf ppm-Ebene über den gesamten Wellenlängenbereich erforderte bisher Funkenspektrometer, die für viele Unternehmen und Organisationen unerschwinglich waren. Mit dem OE750 hat sich das nun grundlegend geändert. Der OE750 bietet dank fortschrittlichem Design genaue Metallanalysen direkt vor Ort zu einem erschwinglichen Preis – die ideale Lösung für Gießereien, metallverarbeitende Industrie und Recyclinganlagen.

Erstmals müssen keine kostenbedingten Kompromisse mehr eingegangen werden. Die folgenden fünf Gründe verdeutlichen, warum:

  1. Hohe Leistungsfähigkeit
    Ein neues, revolutionäres Optikkonzept, für das vier Patente angemeldet wurden, ermöglicht dem OE750 eine hohe optische Auflösung und einen breiten dynamischen Bereich. So kann dieses Funkenspektrometer für den gesamten Bereich der Elemente in Metallen auch niedrigste ppm-Werte nachweisen – ein wesentlicher Faktor für führende Unternehmen in der Metallproduktion.
    Beispielsweise erfüllt das Funkenspektrometer die Anforderungen der neuen Prüfmethode ASTM E415 für C- und niedrig legierte Stähle. Es kann P, B und Sb in Aluminiumlegierungen bei einer Nachweisgrenze von 10 ppm analysieren. Mit dem OE750 stellen Sie sicher, dass angelieferte Materialien vorgegebenen Standards entsprechen, und können Ihr Schrottmetall bestmöglich nutzen, indem Sie z. B. prüfen, ob der Zinkanteil unter 1 ppm liegt.

  2. Reduzierter Argonverbrauch und geringer Stromverbrauch ermöglichen niedrige Betriebskosten für den OE750.
    Das innovative Design des OE750 bietet Ihnen noch weitere Vorteile. Der speziell abgedichtete Funkenstand wurde für verbesserten Gasfluss und reduzierten Argonverbrauch optimiert, so dass Sie Ihre Kosten um bis zu 5.000 Euro bzw. 5.500 US-Dollar pro Jahr reduzieren können (basierend auf 300 Messungen/Tag). Darüber hinaus reduziert ein solch abgedichteter Funkenstand die Wahrscheinlichkeit einer Kontamination, so dass das Funkenspektrometer seltener für Wartungsmaßnahmen außer Betrieb genommen werden muss.
    Der OE750 wird als ein Mitteldrucksystem betrieben, das den Einsatz einer ölfreien Pumpe ermöglicht, die nur zu bestimmten Zeiten aktiviert werden muss. Dadurch wird der Stromverbrauch um 90 % reduziert und die Verfügbarkeit des Analysegeräts erhöht.

  3. Intuitive Bedienerführung und erweiterte Softwareoptionen machen den OE750 besonders benutzerfreundlich und zu einem wertvollen Werkzeug für Ihr Unternehmen.
    Die beste Technologie der Welt ist ohne praktischen Wert, wenn die Benutzeroberfläche zu schwer zu bedienen ist. Aus diesem Grund haben wir sichergestellt, dass der OE750 mit einer intuitiven Software ausgestattet ist, die speziell für die hochwertigen Metallanalysen von heute entwickelt wurde. Beispielsweise ist die Hitachi GRADE Database standardmäßig auf dem Gerät installiert. Diese Datenbank bietet mehr als 12 Millionen Datensätze zu mehr als 339.000 Metallwerkstoffen aus 69 Ländern und Standards.
    Ein weiteres Beispiel ist die optionale Chargenkorrektur Software. Sie berechnet die kostengünstigste Möglichkeit für die Korrektur der Schmelze, um den Vorgaben zu entsprechen, auch unter Berücksichtigung der Leistung des Hochofens und das verfügbare Ausgangsmaterial.

  4. Längere Betriebszeit und geringer Wartungsaufwand stellen sicher, dass Sie keine Produktionsausfälle befürchten müssen.
    Wie bereits erwähnt, reduziert die versiegelte Optik/Funkenstandkombination die Wahrscheinlichkeit einer Kontamination und verlängert so die Intervalle zwischen Wartungen, Standardisierungen und Reinigung der Linsen. Dank des kleineren Optikgehäuses kann der OE750 die meisten Analysen schon innerhalb einer Stunde durchführen (Analysen für längere Wellenlängen und Stickstoff können etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen).
    Anders ausgedrückt: Sie können so viele Messungen wie erforderlich durchführen, um sicherzustellen, dass Ihre Produktion den Spezifikationen entspricht.

  5. Erweitertes Datenmanagement für eine vollständige Dokumentierung der Messergebnisse macht bei einem Audit das Leben wesentlich einfacher.
    Die Verbindung zum fortschrittlichen Datenmanagement- und Datenspeicherdienst ExTOPE Connect von Hitachi ist im OE750 bereits vorgesehen. Sie erhalten kostenlosen Zugang zu einem unbegrenzten und sicheren Datenspeicher für Ihre Messergebnisse, auf den Sie von jedem vernetzten Computer zugreifen können. Sie können mehrere Analysegeräte von einem zentralen Ort aus verwalten, auch wenn diese über mehrere Standorte verteilt sind.
    So können Sie auf einfache Weise große Mengen an Daten speichern und im Bedarfsfall darauf zugreifen, beispielsweise während Audits oder als Reaktion auf Kundenanfragen.

 

Möchten Sie den OE750 in Aktion erleben?

Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie der OE750 modernste Metallanalysen auch in Ihrem Unternehmen ermöglicht, oder kontaktieren Sie uns, um einen Demotermin zu buchen.

Kontaktieren Sie uns


Diesen Blog teilen

Datum: 7 January 2020

Autor: Hitachi High-Tech Analytical Science

Diesen Blog teilen

Blogs

100% Quality Control for Wire Rods with Optical Emission Spectroscopy

Qualitätskontrolle für Draht mit Funkenspektrometer

Mehr erfahren

Fallstudie: INZI Display Co. Ltd. setzt bei der Aluminiumanalyse auf den Funkenspektrometer OE750 von Hitachi

Mehr erfahren
3 ways the rock-solid handheld X-MET XRF analyzer delivers rapid ROI

Schneller ROI mit dem RFA Handgerät X-MET8000

Mehr erfahren