Next Level OES-Analyse für eine ultimative Qualitätskontrolle

Die Metallindustrie sieht sich heute noch nie dagewesenen Herausforderungen gegenüber. Gießereien und Stahlwerke stehen unter zunehmendem Druck, Schrottmaterialien in der Schmelze zu verwenden. Lieferketten werden immer komplexer und möglicherweise auch immer unzuverlässiger. Und die Gesetzgebung für Spurenelemente wird immer strenger. Daher müssen Gießereien und andere metallverarbeitende Unternehmen an- und ausgelieferte Materialien messen und kontrollieren, um dauerhaft hochwertige und profitable Produkte zu fertigen, die allen Vorgaben und Gesetzen entsprechen. Und das kann zu einem Problem werden.

Um die Spezifikationen für die Materialien zu erfüllen, müssen alle Aspekte geprüft werden. Heutzutage liegen die aktuellen Spezifikationen aber über dem, was viele durchschnittliche OES-Analysegeräte bewältigen können. Hochwertige OES-Analysegeräte hingegen liegen für viele Unternehmen außerhalb des Budgets und können für eine Produktionsumgebung mit hohen Durchsatzzahlen ungeeignet sein. Doch genau für diesen Einsatzbereich hat Hitachi das neue OE750 entwickelt.

OE750: Entwickelt für die OES-Analyse der nächsten Generation

Der OE750 ist ein bahnbrechendes OES-Analysegerät, der die Leistung eines High-End-Geräts bietet und dennoch kostengünstig in der Anschaffung und im Betrieb ist. Der OE750 ist derzeit das einzige Analysegerät seiner Klasse, das OES-Analysen der nächsten Stufe bietet:

  • Der OE750 ist in der Lage, alle Legierungs-, Behandlungs-, Spuren-, Rest- und Begleitelemente für Eisenlegierungen und Stahl zu analysieren. Er ermöglicht sehr niedrige Nachweisgrenzen und kann beispielsweise Sb, B, Pb, N, Zn, Bi, Se und Te schon in Mengen von weniger als 10 ppm nachweisen.

  • Er erfüllt die Anforderungen der überarbeiteten Prüfmethode ASTM E415 für C- und niedrig legierte Stähle und die Standard-Prüfmethode ASTM E1086 für die Analyse von Edelstahl. Dies bedeutet, dass das Analysegerät Stickstoff leicht in Mengen von nur 10 ppm nachweisen kann.

  • Er ermöglicht Aluminiumgießereien, den Phosphor-, Antimon- und Wismutgehalt in nahezu eutektischen und übereutektischen Al-Si-Legierungen bis zu sehr niedrigen Grenzwerten zu überwachen. Die Fähigkeit, diese und andere Begleit- und Spurenelemente zu überwachen, stellt sicher, dass Al-verarbeitende Unternehmen mehr Kontrolle über die Optimierung der Schmelzstruktur haben.

  • Er kann auch kleinste Elementanteile, wie beispielsweise Zink in Mengen von nur 1 ppm, in Schrottmetallen mühelos nachgewiesen. Dies ist beim Recycling von Automobilteilen und bei der Sortierung von eingehenden Schrottmaterialien von großer Bedeutung.

  • Er ermöglicht die Kontrolle bei der Titanproduktion durch die Analyse von Gasen wie Stickstoff, Sauerstoff und Wasserstoff.

  • Er verfügt über das Potential zur Analyse von Kupferanoden in Raffinerien sowie von Messing, Bronze, Rotguss und anderen Kupferlegierungen in Gießereien.

  • Er erlaubt Unternehmen, die im Bereich Bearbeitung und Umformung von hochwertigen Metallen tätig sind, die umfassende Analyse von Spurenelementen zur Unterstützung der PMI-Prüfung von angelieferten Materialien.

Diese Fähigkeiten bedeuten, dass Gießereien und metallverarbeitende Unternehmen erstmals keine kostenbedingten Kompromisse mehr eingehen müssen. Der OE750 bietet OES-Analysen der nächsten Stufe zu einem attraktiven Preis für alle Gießereien, Stahlwerke sowie Unternehmen in der Metallfertigung und der Schrottmetallverarbeitung.

Ultimative Qualitätskontrolle. Keine Kompromisse

Der OE750 bietet die beste optische Auflösung in seiner Klasse und deckt das gesamte Spektrum an Elementen in Metallen mit niedrigsten Nachweisgrenzen ab. Erreicht wurde dies durch die Entwicklung eines neuen Optikkonzepts und durch weitere technische Innovationen wie beispielsweise einen neuen, versiegelten Funkenstand und eine elektrische Funkenentladungsquelle.

Weitere Vorteile wie die kurze Hochlaufzeit und die verlängerten Wartungsintervalle stellen sicher, dass das Analysegerät problemlos auch in Produktionsumgebungen mit hohen Durchsatzzahlen und Programmen für eine 100-%ige PMI-Qualitätssicherung eingesetzt werden kann.

 

Mehr erfahren

Buchen Sie eine Demo, um mehr darüber zu erfahren, wie der OE750 Ihre Metallprüfungen auf die nächste Stufe heben kann.

Sie können die OE750 Broschüre hier herunterladen.


Diesen Blog teilen

Datum: 12 November 2019

Autor:

Diesen Blog teilen

Blogs


RFA und die Herausforderung der Miniaturisierung in der Elektronikfertigung

Mehr erfahren

Die Einhaltung der Schwefelgrenzwerte Ihrer Biokraftstoffmischung für die Luftfahrt mit Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) sicherstellen

Mehr erfahren

Extreme Kostenersparnisse mit dem OE750 – ein OES-Analysegerät der nächsten Generation

Mehr erfahren