Applikationsbericht: Bestimmung von Titan-Legierungen mit dem OE750

Titan-Legierungen mit dem OE750

Titan ist ein haltbares, leichtes Metall. Es ist robuster als herkömmliche kohlenstoffarme Stähle, aber 45 % leichter. Es ist außerdem doppelt so stark wie schwache Aluminiumlegierungen, aber nur 60 % schwerer. Aufgrund der hervorragenden Korrosionsbeständigkeit gegenüber Meerwasser und wird es in verschiedenen Schiffsteilen verwendet.

Titan und seine Legierungen werden auch für Flugzeugteile, Rohr- und Tankkomponenten, Komponenten von Gasturbinen-verdichtern und Raketen verwendet, wo Festigkeit, geringes Gewicht und Beständigkeit gegen hohe Temperaturen von entscheidender Bedeutung sind.

Aufgrund der hohen Biokompatibilität werden Titan und seine Legierungen zur Herstellung künstlicher Hüften, von Stiften zum Setzen von Knochen und für andere Implantate verwendet. Solche Legierungen haben eine sehr hohe Zugfestigkeit und Zähigkeit, auch bei extremen Temperaturen:

Titan-Legierungen mit dem OE750

 

Die Kehrseite von Titan: Es ist schwer zu analysieren. Als Spurenelement, schon immer eine Herausforderung für die optische Spektrometrie, ist das emittierte Spektrum von Titan sehr linienreich. Spektrometer mit einer schlechten spektralen Auflösung stoßen hier schnell an ihre Grenzen, da sich die Spektrallinien oft überlagern und durch andere gestört werden. In manchen Systemen kann man sogar nur eine einzige Linie sehen, obwohl mehrere vorhanden sind.

Mit dem OE750, das den gesamten Wellenlängenbereich mit einer hohen Auflösung bietet, ist es möglich, Titan zu bestimmen. Da es im Allgemeinen besser ist, spektrale Interferenzen zu vermeiden, als sie zu kompensieren, wurde die Linienauswahl des OE750 für diesen Zweck optimiert.

Die gebräuchlichste Ti-Legierung 6Al 4V besteht aus 6% Aluminium und 4% Vanadium. Die Kombination aller Elemente erzeugt eine massive Anzahl von Spektrallinien. Auch hierfür ist ein Spektrometer mit hoher Auflösung unerlässlich.

Die Wechselwirkung von Wasserstoff mit Legierungen auf Titanbasis kann schwerwiegende Folgen für die Materialeigenschaften haben. Deshalb ist es wichtig, den Wasserstoffgehalt in Titan genau zu bestimmen. Der OE750 bietet hervorragende Nachweisgrenzen für die Bestimmung von Wasserstoff in Titan und ist das einzige Funkenspektrometer in dieser Preisklasse für diese Anwendung.

Der OE750 erfüllt die hohen Anforderungen der Titanindustrie, insbesondere wenn niedrigere Nachweisgrenzen für Silizium, Palladium und Ruthenium erforderlich sind. Er analysiert Gase wie Wasserstoff, Sauerstoff und Stickstoff für die Anforderungen typischer Titanqualitäten.

 

Erfahren Sie mehr in unserem Applikationsbericht





Diesen Blog teilen

Datum: 13 March 2020

Autor: Dr. Maryam BeigMohamadi, Application Scientist

Diesen Blog teilen

Blogs

100% Quality Control for Wire Rods with Optical Emission Spectroscopy

Qualitätskontrolle für Draht mit Funkenspektrometer

Mehr erfahren

Fallstudie: INZI Display Co. Ltd. setzt bei der Aluminiumanalyse auf den Funkenspektrometer OE750 von Hitachi

Mehr erfahren
3 ways the rock-solid handheld X-MET XRF analyzer delivers rapid ROI

Schneller ROI mit dem RFA Handgerät X-MET8000

Mehr erfahren