Neues kompaktes Funkenspektrometer für die Metallanalyse, inklusive Stickstoff von kleinen Gehalten von Hitachi High-Tech Analytical Science: FM EXPERT

Oxford, UK, 20. September 2018: Hitachi High-Tech Analytical Science Corporation (Hitachi High-Tech Analytical Science), eine 100%ige Tochter der Hitachi High-Technologies Corporation (TSE: 8036), die Instrumente für die Materialanalyse entwickelt und vertreibt, hat ein neues optisches Emissionsspektrometer auf den Markt gebracht, den FM EXPERT. Es adressiert Gießereien und die metallverarbeitende Industrie, die Stickstoff von kleinen Gehalten analysieren müssen.

Nahtlose Qualitätskontrolle ist für die Metallverarbeitung unerlässlich, beginnend in der Schrottsortierung, im Wareneingang und -ausgang, bis zum Schmelzprozess. Der FM EXPERT ist ein Funkenspektrometer, der trotz kompakter Abmessungen für die Analyse aller relevanten Elemente in der Qualitätssicherung und Produktionsprozesskontrolle geeignet ist, insbesondere die Stickstoffanalyse bei niedrigen Nachweisgrenzen, dank seiner leistungsfähigen CCD Optik. Der FM EXPERT passt auf den Schreibtisch, ein optionales Standmodul ist ebenfalls verfügbar.

Die Kombination der patentierten, intelligenten Optik mit einer verbesserten Plasmasicht und bietet daher eine sehr gute analytische Leistung bei niedrigen Nachweisgrenzen über den gesamten Wellenlängenbereich. Durch die argongespülte Optik reduzieren sich Wartungsintervalle und Betriebskosten. Der speziell abgedichtete Funkenstand mit optimierter optischer Plasmasicht und die Elektrodenabschirmung durch den konzentrisch eingeleiteten Argonstrom sorgen für eine zuverlässige Stickstoffanalyse bis zu einer Nachweisgrenze von nur 30 ppm.

 

Die Bedeutung der Stickstoffanalyse in der Metallverarbeitung nimmt stetig zu, denn bei den meisten Stahlprodukten muss die Stickstoffgehalt auf ein Minimum gehalten werden, da es sonst zu inhomogenen mechanische Eigenschaften, Versprödung der Wärmeeinflusszone beim Schweißen, schlechter Kaltumformbarkeit, verringerter Dauerfestigkeit, oder Bildung von Lunkern beim Gießen führen kann. Unternehmen, die Stickstoff von niedrigen Gehalten analysieren müssen, waren bisher auf große Laborgeräte im hochpreisigen Segment angewiesen. Mit dem FM EXPERT ist nun ein kompaktes Funkenspektrometer verfügbar, der für seine Klasse eine hohe analytische Leistung, insbesondere für die Stickstoffanalyse mit niedrigen Nachweisgrenzen, bietet.

Des Weiteren ist der Funkenstand des FM EXPERT für Proben mit komplexen und irregulären Formen und Größen von drei Seiten zugänglich. Eine umfangreiche Metalldatenbank, die Hitachi GRADE Database, für schnelle und einfache Metallidentifizierung, ist bereits vorinstalliert.

Wilhelm Sanders, Hitachi Product Business Development Manager: “Mit dem FM EXPERT bietet Hitachi ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir können Anforderungen an die Stickstoffanalyse bei niedrigen Nachweisgrenzen erfüllen, die bisher nur mit Funkenspektrometer in höheren Klassen möglich war.”


 

Mehr Informationen über den FM EXPERT und seine Anwendungsmöglichkeiten erhalten Sie hier:

Mehr erfahren

Date: 16 May 2019

News


Hitachi High-Tech Analytical Science bringt neue Vulcan+ Produktreihe von Laseranalysegeräten auf den Markt

Read More

Hitachi High-Tech Analytical Science bringt neues Einstiegsmodell aus der X-MET 8000-Analysegeräteserie auf den Markt

Read More

Einhaltung der IMO 2020 durch schnelle und einfache Schwefelprüfungen an Bord dank Partnerschaft zwischen Wilhelmsen und Hitachi High-Tech Analytical Science

Read More