IPC-4552A konform mit dem X-Strata920

Es wurde viel spekuliert über die IPC-4552A Spezifikation, bevor sie im August 2017 veröffentlicht wurde. Darin ist die Schichtdicke von Sudgold und chemischem Nickel auf ENIG Beschichtungen für Leiterplatten (PCB) spezifiziert. Die neuen Anforderungen wurden entworfen, um einen Standard für die Peak Performance von ENIG Beschichtungen in der Elektronikindustrie zu schaffen durch die Reduzierung von Hyper-Korrosion. Allerdings werden Hersteller und Lieferanten dadurch vor neue Herausforderungen gestellt.

Neue messtechnische Anforderungen

Die Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) ist eine seit langem bewährte Methode für das Testen von ENIG Schichtdicken, und jedes Unternehmen, das mit Beschichtungen arbeitet, wird die RFA nutzen. Die Veröffentlichung von IPC-4552A bedeutet, dass viele ältere Geräte einfach nicht in der Lage sind, mit der Präzision zu messen, die benötigt wird, um sicherzustellen, dass die Goldschicht die neuen Spezifikationen erfüllt.

Die Spezifikation konzentriert sich darauf, ob der ENIG-Prozess eine normale Verteilung für Nickel- und Goldablagerungen erzeugen kann, jedoch auch ob die Endprodukte einheitlich sind. Das bedeutet, dass RFA-Schichtdickenmessgeräte akkurat, zuverlässig sind und reproduzierbare Ergebnisse liefern müssen.

Eine der größten Herausforderungen für die Hersteller wird die Demonstration eines akzeptablen Korrosionslevels sein, daher werden zunehmend Messungen und Beobachtungen erforderlich sein. Das bedeutet, dass die Gewährleistung kostengünstiger Lösungen für genaue und zuverlässige Schichtdickenanalyse in Zukunft oberste Priorität für viele Unternehmen haben wird.

Einige Unternehmen in der Branche haben befürchtet, dass die Notwendigkeit einer erhöhten RFA Analysezeit zu Engpässen in der Produktion führen könnte. Daher ist die Gerätezuverlässigkeit von größter Wichtigkeit.

Die gute Nachricht für Betreiber ist, dass das Hitachi High-Tech X-Strata920 Messergebnisse liefert, die dem IPC-4552A entsprechen.

 

Erfüllt Ihr RFA-Gerät die Anforderungen?

Jeder in der Elektroniklieferkette, vom dem Chemielieferanten bis zum Erstausrüster, muss gewährleisten, dass seine Produkte den Standards von IPC entsprechen. Die RFA Analysegeräte sind Teil der Prozesskontrolle. Sie müssen fähig sein eine Typ 1 Gauge R&R Studie auszuführen, mit einem Referenzstandard, der in den definierten Gold- und Nickelschichtdickenbereich fällt.

Zwar hat das X-Strata920 diese neue Messfähigkeit nicht, ist aber dennoch ein passendes Instrument wegen weiterer Details von IPC-4552A. Bestimmungen in den neuen Spezifikationen besagen, dass ein Gerät, das nicht die Sollgrenzen erreicht, eingesetzt werden kann, wenn Sicherheitsabstände auf dem Beschichtungsbereich verwendet werden. Sicherheitsabstände definieren die Anwendungsbereiche, die in statistische Fehler einbezogen werden, und bedeuten, dass die X-Strata Messungen die Schichtdickenanforderungen erfüllen.

Es gibt viele weitere technische Fragen, die Anwender hinsichtlich der Lebensfähigkeit ihrer aktuellen Geräte haben können. Die neuen Spezifikationen schreiben nicht vor, welche Art von EDRFA-Detektoren oder welchen Kollimator ein Unternehmen nutzen darf. Es sind sowohl mechanische Kollimatoren als auch Kapillaroptiken erlaubt, allerdings muss der Messfleck für den Messbereich angemessen sein. Das X-Strata920 bietet dem Anwender eine flexible Kollimatorenauswahl um sowohl Sensitivität als auch Schnelligkeit bei der Analyse zu gewährleisten.

Die Vorteile des X-Strata920

Das X-Strata ist IPC-4552A konform und das genaueste Gerät seiner Klasse, bei einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Es ist nur minimales Anwendertraining erforderlich. Große Probenbereiche können in einem einzigen Messzyklus unter der Verwendung der Multi-Point Analyse-Funktion analysiert werden. Dabei kann der Anwender zu spezifischen Punkten zurückkehren um detaillierte Informationen zu erhalten, falls es benötigt wird.

Mit über 800 voreingestellten Kalibrationen, die auf auf eine umfangreiche Auswahl von Material-Screening Applikationen und einfach auswählbaren Parametern und Methoden zugeschnitten sind, ist das X-Strata nicht nur ein Compliance-Tool für IPC-4552A. Dank seiner Flexibilität und Genauigkeit im Betrieb entspricht es auch anderen internationalen Testmethoden wie ASTM B568 und ISO 3497.

Die einfache Benutzeroberfläche und die fortschrittlichen Sicherheitsvorrichtungen sorgen dafür, dass Routineanwender sicherstellen können, dass von ihnen hergestellte Produkte den neuen Standards entsprechen. Gleichzeitig erlaubt es Manager-Level Systemeinrichtungen. Das Analysegerät kann unbeaufsichtigt verwendet werden, was zu einer verringerten Produktionsausfallzeit und einer gesteigerten Produktivität im Betrieb führt. Für Hersteller, die davon ausgehen, dass die Notwendigkeit der gesteigerte RFA Analysezeit ihren Produktionsprozess negativ beeinflusst, ist die Fähigkeit einer selbstständigen Analyse bei gleichzeitiger Genauigkeit und Qualität der Ergebnisse ein großartiges Feature.

Flexibel in der Anwendung

Die Detektorausrüstung ist oft eine langfristige Anschaffung, , dies bedeutet, dass neben robustem Design auch eine zukunftssichere Lösung zählt. Die ist von großer Wichtigkeit für Hitachi High-Tech. Das X-Strata wurde so entwickelt, dass es an Ihre Betriebsabläufe jederzeit angepasst werden kann.

Das X-Strata 920 mit Proportionalzähler eignet sich für Arbeitsabläufe, die der genauen und zuverlässigen Identifizierung einzelner Elemente dienen. . Falls Sie eine gleichzeitige Analyse von mehreren Elementen benötigen, oder Beschichtungen sich künftig ändern können, bietet der Silizium Drift Detektor (SDD) zusätzliche Leistungen. Dank niedrigem Hintergrundrauschen ermöglicht der SSD die Untersuchung dünnerer Beschichtungen und eine klarere Darstellung des Gold-Peaks.

Hitachi ist seit 40 Jahren ein führender Anbieter in der Beschichtungsindustrie, und unsere Produktpalette umfasst Geräte der Serien CMI, X-Strata, MAXXI und FT. Unser Erfolg rührt aus dem Wissen, dass Genauigkeit und Zuverlässigkeit für unsere Kunden Hand in Hand gehen müssen mit den neuesten technischen Entwicklungen. Im X-Strata920 mit seinen unterschiedlichen Konfigurations- und Kalibrierungsmöglichkeiten haben wir diese Einsicht umgesetzt, um es Herstellern möglich zu machen, auf schnelle und einfache Weise die Qualität ihrer Produkte sicherzustellen.


Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie mehr über die IPC-4552A und unsere RFA Produktpalette erfahren möchten oder vereinbaren Sie eine Produktdemonstration.

Mehr erfahren


Diesen Blog teilen

Datum: 7 August 2018

Autor: Matt Kreiner, Produktmanager Stationäre RFA

Diesen Blog teilen

Blogs


Eines der schnellsten Werkzeuge für die Analyse und Bestimmung von Aluminiumlegierungen

Mehr erfahren

Fallstudie: FOUNDRY-MASTER Optimum unterstützt Jialilai bei der Qualitätskontrolle seiner Produkte mit schnellen und präzisen Metallanalysen

Mehr erfahren

Fallstudie: FOUNDRY-MASTER Pro2 bei Jansen Recycling

Mehr erfahren